Bücher für Bootfahrer

Der Pfeil im Verlagslogo zeigt nach Nordosten, denn hier sitzen wir – an der Müritz, mitten im Revier. Wir fahren genauso gerne Boot wie unsere Leser und das merkt man unseren Büchern an.

 

Mehr über Quick Maritim erfahren Sie hier.

 

Gleich in die Historie des Verlags einsteigen?

 

Wer sind wir? Hier stellen wir Macher, Autoren und Illustratoren vor.

 

Infos für Händler (gerne auch Marinas, Touristinfos, Bootszubehörhändler) gibt es hier.

Download Verlagsprospekt

Eine Übersicht über unsere Bücher zum offline Lesen gibt es auch: Bitte auf das Bild tippen oder klicken.

 

Nachhaltigkeit: Plant-for-the-Planet

Quick Maritim Medien beteiligt sich an Plant-for-the-Planet. Das ist eine 2007 gegründete Initiative von Kindern für Kinder, die es sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit Bäume zu pflanzen, um damit dem Klimawandel entgegenzuwirken.
Insgesamt sollen 1 Billion (1.000.000.000.000) Bäume gepflanzt werden. Bis zur vollständigen Umsetzung dieses Ziels ist es noch ein weiter Weg. Jedoch wurden bis zum Januar 2020 weltweit bereits 13.604.161.934 (sprich: Dreizehnmilliardensechshundertviermillioneneinhunderteinundsechzigtausendneunhundertvierunddreißig) gepflanzt.

 

Unsere Beteiligung läuft über den Dienstleister, der für uns unsere Bücher verschickt, die Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft mbH (LKG). Für jedes Packstück, dass LKG im Auftrag vom Quick Maritim auf den Weg bringt, zieht uns LKG einen Cent extra ab. Da ein Baum einen Euro kostet, werden 100 verschickte Packstücke zu einem neuen Baum.

 

Im Jahr 2019 hat LKG etwa 600 Packstücke für uns auf den Weg gebracht, was einer Spende von sechs Euro entspricht – das ist auch für einen kleinen Verlag wie Quick Maritim kein besonderes Opfer und eigentlich nichts, womit man groß angeben könnte. Der Grund, aus dem wir es hier trotzdem erwähnen ist, zu zeigen, mit wie wenig Aufwand jeder von uns einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Es gibt sicher jede Menge klügere und effektivere Methoden und allerhand Gründe, das weltweit zu diskutieren.

 

Und es gibt einen Anfang. Den man machen kann.

 

Wann haben Sie zum letzten Mal einen Baum gepflanzt?

 

Auch mitmachen?