Bitte beachten!

Wir berücksichtigen nur Sperrungen und Hinweise, die länger als zwei Stunden dauern und innerhalb der üblichen Schleusenbetriebszeiten (in etwa von Anfang März bis Mitte November) liegen. Wenn Sie außerhalb der Betriebszeiten schleusen möchten, müssen Sie das ohnehin mit dem zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamt abstimmen (Adressen im aktuellen Törnplaner auf Seite 87 und im Törnatlas auf Infoseite VIII).

Sollte diese Seite länger nicht aktualisiert sein, weil wir unterwegs sind, finden Sie Hinweise für die Bundeswasserstraßen hier.

Nichts mehr verpassen? Dann abonnieren Sie uns auf Instagram und WhatsApp.

 

PS Sie finden unseren Kanal auf WhatsApp nicht? Hier gibt es Hilfe.

Nachrichten für Bootfahrer

Letzte Änderung 17. Mai 2024

 

Allgemeines 
– keine Meldungen – 


Berliner Gewässer
– keine Meldungen – 

 

Beetzsee-Riewendesee-Wasserstraße 
– keine Meldungen – 

 

Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal
– keine Meldungen – 

 

Brandenburger Niederhavel und Stadtkanal
– keine Meldungen – 

 

Britzer Verbindungskanal
– keine Meldungen – 

 

Charlottenburger Verbindungskanal 
– keine Meldungen – 



Dahme-Wasserstraße
– keine Meldungen – 

 

Elbe 
– keine Meldungen – 

 

Elbe-Havel-Kanal (mit Wasserstraßenkreuz)
km 376,7: Betriebszeiten der Schleuse Wusterwitz täglich 6 bis 22 Uhr.

 

Fehrbelliner Wasserstraße 
– keine Meldungen – 

 

Finowkanal (inkl. Langer Trödel)
km 59,23 bis 63,33: Nutzung der Haltung zwischen den gesperrten Schleusen Ruhlsdorf und Grafenbrück lediglich für muskelbetriebene Fahrzeuge möglich wegen eingeschränkter Unterhaltungsarbeiten.
km 59,23 bis 88,91: Sperrung der Schleusen Ruhlsdorf, Leesenbrück, Grafenbrück, Schöpfurth, Heegermühle und Wolfswinkel noch bis 31. Dezember 2025 wegen Bauarbeiten.
km 63,33 bis 72,88: Tauchtiefe zwischen den Schleusen Grafenbrück und Wolfswinkel lediglich 1 Meter bei 356 cm am OP Wolfswinkel.
km 73,86 bis 89,27: Tauchtiefe zwischen den Schleusen Wolfswinkel und unterhalb Schleuse Liepe lediglich 1,20 Meter bei 490 cm am OP Kupferhammer beziehungsweise 50 cm am UP Liepe.

 

 

Griebnitzkanal 
– keine Meldungen – 

 

Havelkanal 
km 8,8: Betriebszeiten an der Schleuse Schönwalde noch bis 30. Juni 2024 samstags. sonntags und an Feiertagen lediglich von 9 bis 18 Uhr wegen Personalmangel.

 

Havel-Oder-Wasserstraße
km 0,6: Betriebszeiten der Schleuse Spandau am 18. und 19. Mai lediglich von 10 bis 18 Uhr wegen Personalmangel.
km 77,9: Betriebszeiten des Schiffshebewerks Niederfinow-Süd (das alte Hebewerk) noch bis 26. Oktober 2024 von 9.30 bis 17.30 Uhr, sowie vom 27. Oktober 2024 bis 29. März 2025 von 10 bis 16 Uhr.

 

Hohennauener Wasserstraße 
– keine Meldungen – 

 

Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße
– keine Meldungen –

 

Ketziner Havel
km 0,4 bis 1,0: Sperrung der Wasserstraße am 7. September 2024 von 8 bis 17 Uhr wegen einer Veranstaltung (Kutterruderegatta).

 

Landwehrkanal 
– keine Meldungen –

 

Lychener Gewässer
km 0 bis 1,50: Tauchtiefe zwischen Einmündung und Schleuse Himmelpfort lediglich 1,20 m bei 37 cm am UP Himmelpfort.
km
1,50 bis 8,17: Tauchtiefe zwischen Schleuse Himmelpfort und Ende lediglich 1 m bei 174 cm am OP Himmelpfort.

 

Mittlere Spree-Wasserstraße (inkl. Neuhauser Speisekanal)
Schleuse Neuhaus bis Beeskow: Tauchtiefe lediglich 1 m.

 

Müggelspree
– keine Meldungen – 

 

Müritz-Elde-Wasserstraße (mit Bolter Kanal)
km 1 bis 120: Betriebszeiten der Schleusen der Müritz-Elde-Wasserstraße zwischen Dömitz und Plau noch bis 30. September 2024 lediglich von 9 bis 19 Uhr.
km 103,8: Letzte Schleusung an der Schleuse Bobzin um 18 Uhr noch bis 26. Mai wegen technischer Probleme.

km 150: Die Marina Kamerun an der Binnenmüritz hat einen neuen Betreiber und heißt jetzt Yachthafen Kamerun. Die Liegegebühr beträgt jetzt 3 € pro Meter Bootslänge plus 3 € pro Person für die Nutzuung von Strom, Wasser, Sanitärbereich. Außerdem gibt es nach Angaben des Betreibers eine Tankmöglichkeit mit Diesel und Super-Benzin. Die Telefonnummer des Hafenmeisters gilt weiter.
km 171: Sperrung des Fahrgastanlegers Kleine Müritz wegen Baufälligkeit.
Bolter Kanal: Ansonsten Tauchtiefe lediglich 0,6 m bei 169 cm am OP Mirow.

 

Müritz-Havel-Wasserstraße
km 0 bis 2,70: Tauchtiefe zwischen Ellbogensee und Schleuse Strasen lediglich 1,25 m bei 213 cm am OP Steinhavel, bzw. 238 cm am UP Wesenberg, bzw. 142 cm am UP Strasen.
km 2,7 bis 9,80: Tauchtiefe zwischen Schleuse Strasen und Canow lediglich 1,40 m bei 162 cm am OP Strasen, bzw. 119 cm am UP Canow. Ausnahme: Auf Schmaling/kl. Pälitzsee lediglich 130 cm Tauchtiefe.
km 9,80 bis 13,70: Tauchtiefe zwischen Schleuse Canow und Diemitz lediglich 1,40 m bei 158 cm am OP Canow, bzw. 119 cm am UP Diemitz.
km 13,70 bis 23: Tauchtiefe zwischen Schleuse Diemitz und Mirow (inkl. Mirower See und Vilzsee) lediglich 1,30 m bei 208 cm am OP Diemitz, bzw. 138 cm am UP Mirow.
km 23 bis 31,18: Tauchtiefe zwischen Schleuse Mirow und der kleinen Müritz lediglich 1,30 m bei 169 cm am OP Mirow.

 

Niegripper Verbindungskanal 
– keine Meldungen –

 

Obere Havel-Wasserstraße (inkl. Malzer Kanal)
km 47,8 bis 60,7: Tauchtiefe zwischen Bredereiche und Fürstenberg lediglich 1,30 m bis auf weiteres wegen Wassermangel. Sinkt der Wasserstand am OP Bredereiche unter 494 cm oder am UP Fürstenberg unter 123 cm oder am UP Himmelpfort unter 44 cm verringert sich die Tauchtiefe entsprechend.
km 60,7 bis 64,6: Tauchtiefe zwischen Fürstenberg und Steinhavel lediglich 1,30 m bei 175 cm am OP Fürstenberg bzw. 157 cm am UP Steinhavel.
km 64,6 bis 81,60: Tauchtiefe zwischen Steinhavel und Wesenberg lediglich 1,30 m bei 198 cm am OP Steinhavel, bzw. 225 am UP Wesenberg oder 128 am UP Strasen.
km 81,60 bis 86,70: Tauchtiefe zwischen Wesenberg und Mole Woblitzsee lediglich 1,25 m bei 246 cm am OP Wesenberg, bzw. 160 am UP Vosswinkel.
km 86,70 bis 88: Tauchtiefe zwischen Mole Woblitzsee und Schleuse Vosswinkel lediglich 1 m bei 246 cm am OP Wesenberg, bzw. 160 am UP Vosswinkel.
km 83 bis Stadthafen Wesenberg: Tauchtiefe lediglich 1 m bei 246 cm am OP Wesenberg, bzw. 160 am UP Vosswinkel.
km 88 bis 94,40: Tauchtiefe zwischen Schleuse Vosswinkel und Stadthafen Neustrelitz lediglich 1 m bei 220 cm am OP Vosswinkel.

 

Oder
– keine Meldungen –

 

Oranienburger Havel
– keine Meldungen –

 

Oranienburger Kanal
– keine Meldungen –

 

Pareyer Verbindungskanal
– keine Meldungen –

 

Potsdamer Havel
– keine Meldungen –

 

Quassower Havel
km 87,1 bis 90,8: Tauchtiefe zwischen Woblitzsee und Großem Labussee lediglich 0,70 cm bei 246 cm am OP Wesenberg beziehungsweise 160 cm am UP Vosswinkel.

 

Rathenower Havel/Stadtkanal
– keine Meldungen –

 

Rheinsberger Gewässer
km 2,4: Betriebszeiten der Schleuse Wolfsbruch noch bis 30. September täglich 7 bis 21 Uhr, 1. bis 31. Oktober täglich 7 bis 20 Uhr, 1. bis 30. November täglich 7 bis 18 Uhr und 1. bis 31. Dezember täglich 7 bis 16 Uhr.
km 2,9 bis 4: Tauchtiefe zwischen Marina Wolfsbruch und Prebelowsee lediglich 1,20 m bei 165 cm am UP Wolfsbruch.
km 5,60 bis 6,45: Tauchtiefe zwischen Tietzowsee und Schlabornsee lediglich 1,10 m bei 165 cm am UP Wolfsbruch.
km 7,60 bis 9,10: Tauchtiefe zwischen Schlabornsee und Rheinsberger See lediglich 1,10 m bei 165 cm am UP Wolfsbruch.
km 10,90 bis 11,70: Tauchtiefe zwischen Rheinsberger See und Grienericksee lediglich 1,10 m bei 165 cm am UP Wolfsbruch.

 

Rothenseeer Verbindungskanal (inkl. alte Fahrt)
– keine Meldungen –

 

Ruppiner Gewässer (inkl. Oranienburger Kanal)
– keine Meldungen –

 

Rüdersdorfer Gewässer
– keine Meldungen –

 

Spreekanal
– keine Meldungen –

 

Spree-Oder-Wasserstraße
km 12 bis 20,7: Sperrung der Wasserstraße zwischen Bundesratsufer und Oberbaumbrücke am 25. Mai von 9 bis 15 Uhr wegen einer Veranstaltung (Tag des manuell betriebenen Wassersports).
km 89,7: Betriebszeiten der Schleuse Kersdorf noch bis 31. Juli lediglich von 8.30 bis 18 Uhr wegen Personalmangel.

 

Storkower Gewässer
– keine Meldungen –

 

Stör-Wasserstraße
– keine Meldungen –

 

Teltowkanal
km 8,3: Betriebszeiten der Schleuse Kleinmachnow vom 27. Mai bis 23. Juni lediglich von 7 bis 16 Uhr wegen Personalmangel.

 

Templiner Gewässer
km 0 bis 22: Stilliegeverbot an den Kanalstrecken der Wasserstraße.
km 3,6: Betriebszeiten der Schleuse Kannenburg noch bis 31. Oktober täglich 7 bis 21 Uhr, 1. bis 30. November täglich 7 bis 18 Uhr und 1. bis 31. Dezember täglich 7 bis 16 Uhr.
km 13,3: Betriebszeiten der Schleuse Templin noch bis 30. September täglich 7 bis 21 Uhr, 1. bis 31. Oktober täglich 7 bis 20 Uhr, 1. bis 30. November täglich 7 bis 18 Uhr und 1. bis 31. Dezember täglich 7 bis 16 Uhr.

 

Teupitzer Gewässer
km 11,6 bis 11,7: Abladetiefe an rechten Ufer oberhalb der Klappbrücke lediglich 0,90 m.

 

Untere Havel-Wasserstraße (einschließlich Mündungsstrecke)
km 0,0 bis 0,08: Sperrung der Sportbootliegestelle Chalottenbrücke am 8. Juni von 10 bis 24 Uhr wegen einer Veransatltung.
km 41,8 bis 42,3: Engstelle im Fahrwasser Deetzer Knie: Drei rote Tonnen sind noch bis 30. Juli 2024 mehr zur Fahrwassermitte hin verlegt. Bitte beachten Sie die um 20 Meter verringerte Durchfahrtsbreite.

km 55,6: Betriebszeiten der Vorstadtschleuse Brandenburg täglich 6 bis 22 Uhr.

 

Wentower Gewässer
km 0 bis 2: Stillliegeverbot auf der Kanalstrecke.

 

Werbelliner Gewässer
km 6,1 bis 8,7: Schleusung an den Schleusen Rosenbeck und Eichhorst noch bis 31. Oktober lediglich als Sammelschleusung zur vollen Stunde wegen Wassermangel.

 

Wernsdorfer Seenkette
– keine Meldungen – 

 

Westhafenkanal
– keine Meldungen – 

 

Wriezener Alte Oder
km 2 bis 2,5: Tauchtiefe lediglich 0,80 m bei 203 cm am BP Hohensaaten-West.

 

Zechliner Gewässer
km 0 bis 8,49: Tauchtiefe lediglich 1 m bei 165 cm am UP Wolfsbruch. Ausnahme: Zufahrt Altherrenzootzen lediglich 0,90 m.

 

Infoblatt zum "Langen Trödel" auf dem Finowkanal

Natur, Liegestellen und Befahrensregelungen sind hier kurz und knapp auf 9,6 MB zusammengestellt. Klicken oder tippen Sie auf das Bild. Die aktuellen Betriebszeiten finden Sie auf dem Tabellen-PDF.