Nachrichten für Bootfahrer

Bitte beachten!

Wir berücksichtigen nur Sperrungen und Hinweise, die länger als zwei Stunden dauern und innerhalb der üblichen Schleusenbetriebszeiten (in etwa von Anfang März bis Mitte November) liegen. Wenn Sie außerhalb der Betriebszeiten schleusen möchten, müssen Sie das ohnehin mit dem zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamt abstimmen (Adressen im aktuellen Törnplaner auf Seite 87 und im Törnatlas auf Infoseite VIII).

Sollte diese Seite länger nicht aktualisiert sein, weil wir unterwegs sind, finden Sie Hinweise für die Bundeswasserstraßen hier.

Nachrichten für Bootfahrer

Letzte Änderung 21. September 2018 

 

Allgemeines 
Wegen allgemein niedriger Wasserstände ist es empfehlenswert, die Betonnung ernst zu nehmen. (Das sollte man sowieso immer machen, aber jetzt wirklich.)

 

Beetzsee-Riewendesee-Wasserstraße 
– keine Meldungen – 

 

Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal 
km 7,45: Keine Betriebszeiten mehr an der Schleuse Plötzensee auf weiteres. Umfahrung über Schleusen Spandau und Charlottenburg. Betriebszeit der Schleuse Plötzensee vom 12. November bis 21. Dezember Montags bis Samstags 6 bis 20 Uhr, Sontags 7 bis 19 Uhr (zur Umfahrung der dann gesperrten Schleuse Charlottenburg).

 

Brandenburger Niederhavel und Stadtkanal 
– keine Meldungen – 

 

Britzer Verbindungskanal 
– keine Meldungen – 

 

Charlottenburger Verbindungskanal 
– keine Meldungen – 

 

Dahme-Wasserstraße 
km 9,5: Sperrung der Schleuse Neue Mühle am 25. September von 9 bis 14 Uhr wegen Arbeiten an der Klappbrücke. Boote mit bis zu 2 m Höhe über der Wasserlinie können die Schleuse passieren.

 

Elbe 
– keine Meldungen – 

 

Elbe-Havel-Kanal (mit Wasserstraßenkreuz)
km 345,4: Betriebszeit der Schleuse Zerben täglich (!) von 6 bis 22 Uhr. 
376,7: Sperrung der Schleuse Wusterwitz noch bis 1. Oktober (14 Uhr) wegen Reparaturarbeiten.

 

Fehrbelliner Wasserstraße 
– keine Meldungen – 

 

Finowkanal (inkl. Langer Trödel) 
Alle Informationen zu Befahrensvorschriften und Betriebszeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Törnplaner (hier bestellen.) Die Brückenzugzeiten haben sich teilweise um 5 Minuten verändert. Den aktuellen Brückenzugplan und Schleusenplan finden Sie hier als Download. 

 

Griebnitzkanal 
– keine Meldungen – 

 

Havelkanal 
km 8,8: Betriebszeit der Schleuse Schönwalde bis auf weiteres Montags bis Freitags von 11 bis 18 Uhr, Samstags, Sonntags und an Feiertagen gibt es keine Betriebszeiten mehr. Der Grund ist Personalmangel. 

 

Havel-Oder-Wasserstraße
km 0,5: Betriebszeit der Schleuse Spandau vom 24. bis 28. September lediglich von 9.15 bis 17.45 wegen Personalmangel. Keine Schleusungen für Sportboote am 21. und 22. September jeweils von 19 bis 20 Uhr wegen einer Veranstaltung.

km 4 bis 5: Reduzierung der Abladetiefe auf 1,80 m bis auf weiteres wegen der anhaltenden Trockenheit.
km 10,4: Neue Betonnung im Bereich der Einmündung des Havelkanals wegen einer Flachwasserstelle. Damit entfällt auch die ausgewiesene Wendestelle. 
km 28,6: Schleusung von Sportbooten an der Schleuse Lehnitz nur in Gruppen oder mit der Berufsschifffahrt wegen Wassermangel. 
km 77,9: Schleusung von Sportbooten im Schiffshebewerk Niederfinow im Zeitraum von 6 bis 9 Uhr und von 18 bis 22 Uhr nicht mehr gemeinsam mit der Berufsschifffahrt. Grund ist die Sicherheit in Hinblick auf die Verkehrssituation. 

 

Hohennauener Wasserstraße 
– keine Meldungen – 

 

Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße 
– keine Meldungen – 

 

Ketziner Havel 
– keine Meldungen – 

 

Landwehrkanal 
km 1,67 bis 7: Sperrung des Kanals zwischen Unterschleuse und Baerwaldbrück vom 5. November 2018 bis 18. April 2019 wegen Bauarbeiten.

 

Lychener Gewässer 
km 0,2: Neue Betriebszeiten für die Schleuse Himmelpfort (Selbstbedienung):
1. April bis 30. September: täglich 7 bis 21 Uhr (unverändert)
1. Oktober bis 30. November: täglich 8 bis 18 Uhr
1. Dezember bis 31. März: keine Betriebszeiten. 

 

Mittlere Spree-Wasserstraße (inkl. Neuhauser Speisekanal) 
Gesamte Strecke: Wegen niedriger Wasserstände ist es angebracht, die Betonnung ernst zu nehmen. 
Trebatsch bis Leibsch: Wegen Wassermangel ist es nicht ratsam, die Strecke mit mehr als 70 Zentimetern Tiefgang zu befahren. 

 

Müggelspree 
km 0 bis 7,44: Abladetiefe bis auf weiteres 1,60 m. 

 

Müritz-Elde-Wasserstraße (mit Bolter Kanal)
km 1: Sperrung der Schleuse Dömitz am 20. September aus betriebsinternen Gründen.
km 140,2: Die Sektorenleitfeuer Göhren West und Göhren Ost sind bis auf weiteres außer Betrieb. Bitte bei Nacht und unsichtigem Wetter mit äußerster Vorsicht fahren. 
km 151,1: Das Sektorenleitfeuer Waren ist bis auf weiteres außer Betrieb. Bitte bei Nacht und unsichtigem Wetter mit äußerster Vorsicht fahren. 
km 163,2: Das Sektorenleitfeuer Röbel ist bis auf weiteres außer Betrieb. Bitte bei Nacht und unsichtigem Wetter mit äußerster Vorsicht fahren. 

 

Müritz-Havel-Wasserstraße 
km 1,9 bis 31,5: Tauchtiefe bis auf weiteres 1,20 m. 
km 29,3 bis 30,4: Die Betonnung im Sumpfsee ist im Törnatlas (Karte 15) fehlerhaft abgebildet: Die roten Tonnen liegen am Westufer des Sumpfsees und die grünen am Ostufer.
Alte Fahrt: Sperrung des Wasserwanderastplatzes Mirow (16/50) im Schlossgraben bis auf weiteres wegen Baufälligkeit. Alternativen sind Rick am Schloss (16/40) und das Strandrestaurant (16/30).

 

Niegripper Verbindungskanal 
– keine Meldungen – 

 

Obere Havel-Wasserstraße (inkl. Malzer Kanal) 
km 47,9: Neue Betriebszeiten für die Schleuse Bredereiche (Selbstbedienung): 
1. April bis 30. September: täglich 7 bis 21 Uhr (unverändert) 
1. Oktober bis 30. November: täglich 8 bis 18 Uhr 
1. Dezember bis 31. März: keine Betriebszeiten. 
km 48,1 bis 81,8: Tauchtiefe zwischen Bredereiche und Wesenberg lediglich 1,20 m bis auf weiteres.
km 60,7: Neue Betriebszeiten für die Schleuse Fürstenberg (Selbstbedienung): 
1. April bis 30. September: täglich 7 bis 21 Uhr (unverändert)
1. Oktober bis 30. November: täglich 8 bis 18 Uhr
1. Dezember bis 31. März: keine Betriebszeiten.
km 64,6: Neue Betriebszeiten für die Schleuse Steinhavel:
1. April bis 31. Mai: täglich 9 bis 12 Uhr und 12.30 bis 17.45 Uhr
1. Juni bis 31. August: täglich 7 bis 20.45 Uhr
1. September bis 21. Oktober bis 30. November: täglich 9 bis 12 Uhr und 12.30 bis 17.45 Uhr
22. Oktober bis 30. November: täglich 9 bis 12 Uhr und 12.30 bis 15.45 Uhr 
1. Dezember bis 31. März: keine Betriebszeiten.
km 81,6: Neue Betriebszeiten für die Schleuse Wesenberg:
1. April bis 31. Mai: täglich 9 bis 12 Uhr und 12.30 bis 17.45 Uhr
1. Juni bis 31. August: täglich 7 bis 21 Uhr
1. September bis 21. Oktober bis 30. November: täglich 9 bis 12 Uhr und 12.30 bis 17.45 Uhr
22. Oktober bis 30. November: täglich 9 bis 12 Uhr und 12.30 bis 15.45 Uhr
1. Dezember bis 31. März: keine Betriebszeiten.
km 83: Tauchtiefe für die Zufahrt zum Stadthafen Wesenberg (19/60) 60 cm bis auf weiteres.
km 81,8 bis 82, 8: Tauchtiefe zwischen Schleuse Westenberg und Woblitzsee lediglich 1 m bis auf weiteres.
km 86,7 bis 94,4: Tauchtiefe zwischen Mole Woblitzsee und Stadthafen Neustrelitz (19/30) 60 cm bis auf weiteres.
km 88: Neue Betriebszeiten für die Schleuse Voßwinkel (Selbstbedienung):
1. April bis 30. September: täglich 7 bis 21 Uhr (unverändert)
1. Oktober bis 30. November: täglich 8 bis 18 Uhr
1. Dezember bis 31. März: keine Betriebszeiten. 

 

Oder
– keine Meldungen –

 

Oranienburger Kanal
km 22,5: Betriebszeit der Schleuse Pinnow noch bis 3. Oktober montags bis donnerstags lediglich von 8 bis 15.45 Uhr. 

 

Oranienburger Havel
km 0,3 bis 0,45: Sperrung der Durchfahrt vom 24. September bis 10. Oktober jeweils von 6 bis 18 Uhr sowie am 25. und 26. Oktober wegen Abbrucharbeiten an der Brücke.
km 2 bis 2,2: Sperrung der Wasserstraße am 26. Oktober von 16 bis 22 Uhr sowie am 27. Oktober von 18 bis 22 Uhr wegen einer Veranstaltung.

 

Pareyer Verbindungskanal
– keine Meldungen –

 

Potsdamer Havel
– keine Meldungen –

 

Rathenower Stadtkanal
– keine Meldungen –

 

Rheinsberger Gewässer
km 0 bis 2,9: Tauchtiefe zwischen Beginn der Rheinsberger Gewässer bis zur Schleuse Wolfsbruch 1,40 m.
km 2,4: Neue Betriebszeiten an der Schleuse Wolfsbruch (Selbstbedienung):
1. April bis 30. September: täglich 7 bis 21 Uhr (unverändert) 
1. Oktober bis 30. November: täglich 8 bis 18 Uhr 
1. Dezember bis 31. März: keine Betriebszeiten.
km 2,9 bis 13,25: Tauchtiefe 1,20 m, auf den Seen teilweise tiefer.
km 11,8 bis 12,2: Sperrung der Durchfahrt zwischen Seebad Rheinsberg und dem westlichen Ufer am 29. September von 11 bis 12.30 Uhr wegen einer Veranstaltung.
km 12,7 bis 12,9: Sperrung der Durchfahrt zwischen Obelisk  und dem östlichen Ufer (Schloss) am 29. September von 12.40 bis 15.40 Uhr, sowie am 30. September von 13 bis 16.45 Uhr wegen einer Veranstaltung.

 

Rothenseeer Verbindungskanal (inkl. alte Fahrt)
– keine Meldungen –

 

Ruppiner Gewässer 
– keine Meldungen –

 

Rüdersdorfer Gewässer
km 3,8: Sperrung der Schleuse Woltersdorf vom 15. bis 25. Oktober wegen Bauwerksinspektion.

 

Spreekanal
km 0 bis 0,8: Stillliegeverbot zwischen Einmündung und Schleusenbrücke vom 28. September (6 Uhr) bis zum 29. September (16 Uhr) wegen Staatsbesuch. Außerdem kann es zu Sperrungen und Behinderungen für den Schiffsverlehr kommen.
km 0 bis 0,6: Sperrung der Wasserstraße zwischen Einmündung und Schlossbrücke am 3. Oktober von 6 bis 16 Uhr wegen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit.

 

Spree-Oder-Wasserstraße
km 6,1: Keine Schleusungen in Charlottenburg für Sportboote am 21. und 22. September von 19 bis 20 Uhr wegen einer Veranstaltung. Sperrung der Schleuse Charlottenburg vom 12. November bis 21. Dezember wegen Reparaturarbeiten. Umfahrung in der Sperrzeit über Plötzensee (BSK).
km 6,5 bis 14,5: Sperrung der Wasserstraße zwischen Einmündung Westhafenkanal und Einmündung in den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal am 6. Oktober von 12.30 bis 17 Uhr wegen einer Ruderveranstaltung. Alle Fahrzeuge müssen den Bereich verlassen. Umfahrung (auch für Sportboote!) über Westhafenkanal und Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal.Lediglich die Überquerung der SOW im Bereich Spreekreuz zum Charlottenburger Verbindungskanal und zum Landwehrkanal ist gestattet.
km 12 bis 17,5: Stillliegeverbot zwischen Lessingbrücke und Schleuse Mühlendamm vom 28. September (6 Uhr) bis zum 29. September (16 Uhr) wegen Staatsbesuch. Außerdem kann es zu Sperrungen und Behinderungen für den Schiffsverlehr kommen.
km 14,5 bis 14,3: Sperrung der Wasserstraße zwischen Einmündung des BSK und der Marshallbrücke am 26. September von 9.30 bis 12.30 Uhr wegen einer Veranstaltung.
km 14,5 bis 17,8: Reduzierte Abladetiefe zwischen Einmündung Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal und Schleuse Mühlendamm auf 1,9 m wegen Niedrigwasser.
km 16,8 bis 17,1: Sperrung der Wasserstraße zwischen Friedrichsbrücke und Liebknechtbrücke vom 2. Oktober (16 Uhr) bis zum 3. Oktober 15 Uhr) wegen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit.
km 41 bis 43: Die Leuchtfeuer zwischen Karolinenhof und Schmöckwitz sind bis auf weiteres außer Betrieb wegen Instandsetzungsarbeiten.
km 89,7 bis 127,3: Abladetiefe zwischen den Schleusen Kersdorf und Eisenhüttenstadt lediglich 1,85 m bis auf weiteres wegen Niedrigwasser.

 

Storkower Gewässer
km 0 bis 23,2: Reduzierung der Abladetiefe auf 1 m zwischen Scharmützelsee und der Mündung in die DaW bis auf weiteres wegen der Trockenheit.
km 31,3 bis 33,5: Sperrung des Nordendes des Scharmützelsees am 21. und 22. September jeweils von 9 bis 19 Uhr wegen einer Motorbootrennveranstaltung. Bei längeren Pausen zwischen den Rennläufen wird versucht Durchfahrten zu ermöglichen.

 

Stör-Wasserstraße
km 11 bis 19,9: Tiefgangsbegrenzung auf dem Störkanal zwischen Schleuse Banzkow und dem Schweriner See auf 1 m bis auf weiteres wegen Niedrigwasser.
km 14,6: Keine Öffnung der Hubbrücke Plate am 23. Septemer um 12 Uhr.
km 29 bis 30,3: Tiefgangsbegrenzung auf 0,30 m im Fahrwasser Ziegelsee-Langer Graben (Nebenfahrwasser) bis auf weiteres wegen Niedrigwasser (79 cm am Pegel Werderbrücke Schwerin). 

 

Teltowkanal 
km 8,3: Betriebszeit der Schleuse Kleinmachnow noch bis 23. September lediglich täglich von 8 bis 16 Uhr wegen Personalmangel.

 

Templiner Gewässer
km 3,6: Sperrung der Schleuse Kannenburg noch mindestens bis 30. November 2018 (wahrscheinlich eher 2019/2020) wegen irreparabler Schäden und Neubau der Schleuse. 

 

Teupitzer Gewässer
– keine Meldungen –

 

Untere Havel-Wasserstraße (einschließlich Mündungsstrecke)
km 11: Sperrung des Großen Wannsees ab Linie Schwanenwerder-Tiefenhorn am am 21. und 22. September von 20.30 bis 23 Uhr wegen einer Veranstaltung. Teilnehmerboote müssen ihre Liege- bzw. Ankerplätze vor Beginn der Sperrung eingenommen haben.
km 82: Schleusung an der Schleuse Bahnitz ganzjährig ab 6 Uhr auf Anmeldung (s. Törnplaner).
km 103,3: Schleusung an der Hauptschleuse Rathenow ganzjährig ab 6 Uhr auf Anmeldung (s. Törnplaner). Schleusung an der Hauptschleuse Rathenow ab sofort nur noch stündlich wegen Wassermangel.
km 117: Schleusung an der Schleuse Grütz ganzjährig ab 6 Uhr auf Anmeldung (s. Törnplaner). Schleusungan der Schleuse Grütz ab sofort nur noch stündlich wegen Wassermangel.
km 129: Schleusung an der Schleuse Garz ganzjährig ab 6 Uhr auf Anmeldung (s. Törnplaner). Schleusungan der Schleuse Garz ab sofort nur noch stündlich wegen Wassermangel.
km 147,1: Schleusung an der Schleuse Havelberg ganzjährig ab 6 Uhr auf Anmeldung (s. Törnplaner). Zur Zeit ist die Schleuse Havelberg ständig geöffnet.

 

Wentow-Gewässer
km 0 bis 2: Stillliegeverbot auf der Kanalstrecke.
km 0 bis 11: Tauchtiefe auf den Wentow-Gewässern nur noch 1,10 m (bei 275 cm am OP Marienthal) bis auf weiteres.
km 0,1: Schleusung an der Schleuse Marienthal bis auf weiteres nur noch um 9, 11, 13, 15 und um 16 Uhr jeweils in beide Richtungen wegen Wassermangel.
Mit Ende des Wassermangels gelten dann  folgende neue Betriebszeiten für die Schleuse Marienthal:
1. bis 30. April: täglich 10 bis 12.30 Uhr und 13 bis 15.45 Uhr
1. bis 30. Mai: täglich 9.15 bis 12.30 und 13 bis 16.15 Uhr
1. Juni bis 31. August: 8.45 bis 12.30 Uhr und 13 bis 17.15 Uhr
1. bis 30. September: 8.45 bis 12.30 Uhr und 13 bis 16 Uhr
1. bis 31. Oktober: 9.30 bis 12.30 Uhr und 13 bis 15.30 Uhr
1. bis 30. November: 9.30 bis 12.30 Uhr und 13 bis 15.15 Uhr 

 

Werbelliner Gewässer
km 0 bis 3,1: Sperrung des Kanals zwischen Finowkanal und der Havel-Oder-Wasserstraße bis auf weiteres wegen vermuteter Baumängel. Eröffnung voraussichtlich 2019.
km 6: Schleusung an der Schleuse Rosenbeck als Sammelschleusung jeweils zur vollen Stunde wegen Wassermangel.
km 8,7: Schleusung an der Schleuse Eichhorst als Sammelschleusung jeweils zur vollen Stunde wegen Wassermangel.

 

Westhafenkanal
– keine Meldungen – 

 

Wriezener Alte Oder
km 0 bis 2,5: Tauchtiefe in der Wriezener Alten Oder 1 m bei 203 cm am Binnenpegel Hohensaaten West bis auf weiteres.
km 0 bis 2,5: Sperrung der Wasserstraße noch bis 21. September wegen Entkrautungsarbeiten.

 

Zechliner Gewässer
– keine Meldungen – 

 

Infoblatt zum "Langen Trödel" auf dem Finowkanal

Natur, Liegestellen, Befahrensregelungen und Brückenzeiten sind hier kurz und knapp auf 9,6 MB zusammengestellt. Klicken oder tippen Sie auf das Bild.