Briefe an die Leser

Neu! Doppelpack für den Nordosten  – 16. Juni 2015

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

eben habe ich mein Taschenmesser hervorgeholt um - noch in Segeljacke - die Palette Törnatlanten zu öffnen, die mir der Drucker heute morgen gebracht hat. Okay, wir sind spät dran, Sie und viele andere Leser sind schon seit ein paar Wochen wieder auf dem Wasser unterwegs. Wir aber auch. Das Editorialbild von mir ist am 2. Mai in Templin aufgenommen worden, wo ich noch die letzten Tonnen überprüft habe.

Schon vor ein paar Wochen ist der neue Törnplaner vom Drucker gekommen, jetzt gibt es also beide Törnbücher, den Reise- und Hafenführer und den Kartenband zeitgleich auf dem neuesten Stand.

Mehr über Törnplaner und Törnatlas, die auf den Mecklenburgischen und Märkischen Gewässern längst zu Standardwerken geworden sind, finden Sie hier:

Auch Leseproben haben wir für Sie vorbereitet:

Törnplaner (bitte etwas nach unten scrollen)

Törnatlas (bitte etwas nach unten scrollen)

Verständlicherweise werden Sie sich fragen, ob sie beide Neuauflagen brauchen, oder ob es eventuell der alte noch tut.

Was hat sich geändert?

1. An drei Stellen hat sich tatsächlich der Verlauf der Wasserstraße geändert. Die neu gebuddelten Kanalstücke finden Sie selbstverständlich in den Atlaskarten eingezeichnet.

2. Der Lange Trödel wird in diesem Sommer (früher oder später) eröffnet. Kennen Sie die Durchfahrtshöhen der Brücken?

3. Im Törnplaner finden Sie viele neue Häfen und Anlegestellen, die neuen (leider ziemlich verworrenen) Schleusenzeiten und viele neue Tipps für lohnende Landgänge.

Das Beste zum Schluss: Da wir Törnplaner und Törnatlas nahezu gleichzeitig neu gemacht haben, stimmen beide perfekt überein. Auch haben wir mit den Kartennummern aufgeräumt und die Reihenfolge teilweise verändert, weil es unterwegs praktischer ist.

Falls Sie noch nicht bestellt haben, aber in dieser Saison auf unseren Gewässern unterwegs sein werden, nutzen Sie einfach unser Bestellformular. 

Achja: Privatkunden in Deutschland beliefern wir traditionell ohne Versandkosten.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

Dagmar Rockel
(Verlegerin)

PS Über aktuelle Änderungen, die uns nach Druck erreichen, informieren wir Sie hier.

 

Briefe an die Leser - Archiv

QuizMaritim – neue App für Skipper mit Peilung – 17. Januar 2014

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

wir von Quick Maritim melden uns ja nicht oft bei Ihnen, sondern nur, wenn wir wirklich etwas zu sagen haben. Genau das ist jetzt der Fall, denn das QuizMaritim ist online! Vielleicht haben Sie ja schon von unserem Partner Kuhnle-Tours von der kostenlosen Smartphone-App erfahren, denn noch bis 31. März kann man beim Spielen sogar ein Wochenende auf dem Hausboot gewinnen.

Die Fragen haben es allerdings in sich. Denn als wir angefangen haben, uns das Quiz auszudenken, haben sich schnell Freunde und Partner aus allen Bereichen des maritimen Lebens dazugesellt und uns Fragen geschickt. So sind alle Themen vertreten, die irgendwie im Zusammenhang mit Wasser, Schiffen und Booten stehen. Reviere, Geschichte, Sport, Kunst, Musik, Literatur, ich kann mir niemanden vorstellen, der wirklich alle 750 Fragen beantworten könnte. Aber ich weiß ja nicht, was Sie so drauf haben ... Ich bin gespannt, wer nachher die Rangliste anführt.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, wie das Quiz funktioniert, klicken Sie einfach hier.

Direkt zum Download geht es hier:

Für iOS-Geräte (iPhone, iPad): AppleAppStore

Für Android-Geräte: Ist in Vorbereitung, bitte schauen Sie in den nächsten Tagen wieder rein.

Wenn Ihnen noch tolle Fragen mit jeweils vier Antwortalternativen einfallen: Einfach mailen, früher oder später kommt bestimmt ein erweitertes Update.

Und jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Spielen und Gewinnen.

Mit freundlichen Grüßen von der Müritz

Dagmar Rockel

(Verlegerin)

PS Wenn Sie versuchen möchten, uns nach Tipps für Antworten auszuhorchen: Sie finden uns und unsere Bücher auf der boot Düsseldorf (18. bis 26. Januar 2014) am Stand von Kuhnle-Tours, Halle 13, D 57/59

 

Briefe an die Leser – Archiv

Der neue Törnplaner ist da! - 19. April 2013

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

nur eine kurze Nachricht, um Ihnen mitzuteilen, dass der neue Törnplaner fertig ist. Wenn Sie Ihr Exemplar bei uns reserviert haben, ist es auf dem Weg zu Ihnen, wenn nicht, können Sie hier bestellen.

Wir haben der nunmehr 11. Auflage des am weitesten verbreiteten Bootsreiseführers ein paar kleine Schönheitskorrekturen verpasst (aus drei Spalten wurden zwei und eine halbe, es gibt mehr Farbe auf den Seiten) viele neue Döntjes-Kästen recherchiert und einen ganzen Haufen neue Fotos untergebracht. Das worauf es ankommt, ist gleich geblieben (aber aktualisiert): Zuverlässige Infos über Häfen, lohnende Landgänge und Tipps für Restaurants und natürlich der Preis: 15 Euro für 92 Seiten voll nützlichen Wissens für Toerns zwischen Elbe und Oder.

Mehr Infos und eine Leseprobe finden Sie hier.

Viel Spaß auf dem Wasser und bei der Toernplanung wünscht

Mit freundlichen Grüßen von der Müritz

Dagmar Rockel

(Verlegerin)

PS: Neu im Törnplaner ist übrigens eine Entfernungstabelle. Sie gibt Ihnen für die Strecke zwischen den wichtigsten Orten an den mecklenburgischen und märkischen Gewässern die Entfernung über den Wasserweg in Kilometern und die Anzahl der Schleusen an.

 

 

Brücken als Scheinzwerge – 4. April 2013

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

mit den Brückendurchfahrtshöhen ist das ja so eine Sache. Von weitem sieht jede Brücke so aus, als ob man das Bimini klappen müsste, mindestens aber den Geräteträger umlegen und den Kopf einziehen. Dann kommt es anders: Je näher man der Brücke kommt, um so höher wird sie und man würde ohne höhenverändernde Maßnahmen drunter durch passen. Wenn man nur vorher wüsste, ob man es mit einer Scheinzwerg-Brücke zu tun hat . . .

Einen kleinen Anhaltspunkt, ob man in Brückennähe in operative Hektik ausbrechen sollte, geben die aktuellen Wasserstände, denn eine Brückendurchfahrtshöhe ist nur so präzise, wie der Wasserstand, für den sie gilt. Hierfür hat der Bundesverkehrsminister den Schiffern die Pegelansager eingerichtet: Man ruft eine Telefonnummer an, eine etwas geschäftsmäßig klingende Dame meldet sich mit den Worten „Automatischer Messwertansager für den Pegel Soundso“ und dann kommt eine Zahl. Im Törnplaner und Törnatlas sind für alle Wasserstraßen (oft auch abschnittsweise) die Brückenhöhen mit dem jeweiligen Bezugspegel angegeben. Ist der Wert von der geschäftsmäßigen Dame höher, müssen Sie die Differenz von der angegebenen Höhe abziehen, ist er niedriger, können Sie ihn draufschlagen.

So weit so gut. Nur leider hat der Bundesverkehrsminister nicht mit den Telefonanbietern gerechnet. Denn die erhöhen zuweilen die Preise für derartige Ansagedienste, so dass die Wasser- und Schifffahrtsämter, die sich um derartiges kümmern, den Anbieter wechseln müssen. Und so etwas profanes wie „Rufnummer mitnehmen“ scheint es im Festnetz der Ansagedienste nicht zu geben. Wie dem auch sei, die neuen Telefonnummern der Pegelansager haben wir für Sie auf unsere Homepage zum Herunterladen bereit gestellt. 

Übrigens, im neuen Törnplaner, der kurz nach Ostern vom Drucker kommt, sind die Telefonnummern schon aktuell. Wenn Sie sich ein Exemplar reservieren möchten, geht das hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Webseite!

Mit freundlichen Grüßen von der Müritz

Dagmar Rockel
(Verlegerin)

PS Solange sich bei uns im Nordosten noch die Eisschollen herumtreiben, wäre vielleicht eins unserer Schmunzelbücher eine gute Idee?

 

 

Kräftige Farben in Natur und auf Papier  - 19. April 2012

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

der Frühling hier oben bringt eine meiner liebsten Farbkombinationen hervor: Das tiefe, dunkle Blau der Müritz mit einem Streifen noch-winterlich-sandfarbenen Schilfes, oben drüber hellblauer Himmel. Wenn dann noch von rechts ein Bötchen ins Bild tuckert, brauch ich keinen Sonnenuntergang mehr, um ins Schwelgen zu kommen. Kräftige Farben und Kontraste!

Dass wir bei Quick Maritim nichts von zarten Pastelltönchen halten, sieht man auch an unserem neuesten Kartenband, dem Törnatlas Mecklenburgische und Märkische Gewässer, den gestern ein Laster frisch vom Drucker gebracht hat. Das Wasser ist blau! Je tiefer, je dunkler. Die Straßen sind gelb oder weiß und der Wald grün. Diese Farben kann man nämlich auch dann noch unterscheiden, wenn man eine Sonnenbrille auf der Nase hat. Dazu sind alle wichtigen Texte in so großer Schrift geschrieben, dass man sich mit einem schnellen Blick auf der Karte orientieren kann, während die Lesebrille im Etui bleibt. Eine Leseprobe finden Sie hier.

Neu am Törnatlas ist, dass wir alle Landverbindungen aktualisiert haben. Eine nützliche Sache, wenn ein Crewmitglied mal für eine Stunde aufs Fahrrad umsteigen will oder man den nächsten Bahnhof sucht. Dass wir die Wasserwege bis in die letzte Tonne aktualisiert haben, ist ja klar. Wir haben jetzt sogar die Brückendurchfahrtshöhen jeweils abschnittsweise vermerkt, was die Törnplanung noch erleichtert.

Zwei maßgebliche Dinge sind gleich geblieben:

1. Der Umfang. Noch immer sind alle vernetzten und schiffbaren Gewässer der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg im Törnatlas auf 84 Karten dargestellt, einschließlich der Elbe zwischen Magdeburg und Dömitz (bei anderen Anbietern müssen Sie tiefer und dann auch noch drei Mal in die Tasche greifen).

2. Der Preis. 25 Euro, für 1700 Kilometer Wasserstrecke.

Achja, und das blendfreie, matte Papier, das auch mal ein kurzes unfreiwilliges Bad im Hafenbecken übersteht.

Freuen Sie sich also, liebe Leserinnen und liebe Leser mit uns an den kräftigen Farben - denen der Natur und denen im neuen Törnatlas. Mehr Infos und eine Revierübersicht finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Mit freundlichen Grüßen von der Müritz

Dagmar Rockel
(Verlegerin)

PS: Die perfekte Ergänzung für den Törnatlas ist der nautische Reise- und Hafenführer Törnplaner.

 

Quatsch machen verboten – 13. März 2012

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

während der Recherchen für unsere Törnbücher stoßen wir zuweilen auf wirklich ungewöhnliche Befahrensregelungen: Wussten Sie, dass es neuerdings auf der Spree im Berliner Regierungsviertel gesetzlich verboten ist, Quatsch zu machen? Schwarz auf weiß steht das in der Neufassung der Binnenschifffahrtsstraßenordnung im Paragraph 21.22, Absatz 2: „Auf der Spree-Oder-Wasserstraße von km 9,08 (Spreekreuz) bis km 17,80 (Schleuse Mühlendamm) und dem Landwehrkanal von km 0,00 bis km 10,74 ist es dem Schiffsführer verboten, während der Fahrt Tätigkeiten auszuführen, die nicht unmittelbar zur Führung des Fahrzeugs gehören; dies gilt insbesondere für Stadtbilderklärungen, Fahrtroutenbeschreibungen und die Unterhaltung von Fahrgästen.“ Fotografieren, Bundeskanzlerin zuwinken, Kaffeetasse heben, ist alles nicht mehr. Und wenn Sie die Angewohnheit hatten, am Steuer gleichzeitig zu singen oder Schifferklavier zu spielen, wie mein Onkel – vergessen Sie’s.

Glücklicherweise gilt diese auf den mecklenburgischen und märkischen Gewässern einzigartige Regelung nur für den verantwortlichen Schiffsführer. Ihre Crew darf weiterhin nach Herzenslust blödeln, die gute Laune an Bord ist also nicht in Gefahr.

Wer schon einmal den Spreebogen mit dem eigenen Boot gefahren ist, kann sich lebhaft vorstellen, warum dieser Passus in die Buchstaben des Gesetzes gegossen wurde: An einem schönen Tag ist zwischen Spreekreuz und Mühlendammschleuse auf dem Wasser tatsächlich soviel los, dass jemand, der nett Fotos von Schloss Bellevue knipsen möchte, von wütenden Fahrgastschiffern glatt aus dem Flussbett getutet wird. Und uns Kleinfahrzeugkapitänen rutscht das Herz in die Hose, wenn wir vom entgegenkommenden Profikapitän nur den Rücken sehen, weil er seine Augen in den Ausschnitt der Dame in Reihe 1 versenkt hat, während er frisch inspiriert von den Schönheiten Berlins schwärmt.

So, jetzt muss ich aber wieder ans Werk. Schließlich wollen Sie ja bald den neuen Törnatlas Mecklenburgische und Märkische Gewässer haben.

Mit freundlichen Grüßen von der Müritz

Dagmar Rockel
(Verlegerin)

PS: Wenn Sie zu den ersten gehören möchten, die den neuen Törnatlas bekommen, bestellen Sie einfach jetzt schon hier

 

Es ist nie zu spät, ein gutes Buch zu machen – 28. November 2011

in anderen Teilen der Welt bestraft den, der zu spät kommt, das Leben. Hier bei uns in der Welt der schönen maritimen Bücher, glauben wir, dass es nie zu spät ist, ein wirklich gutes Buch zu machen. Sie haben noch kein Weihnachtsgeschenk? Macht gar nichts, denn unser neuestes Buch „40 Jahre auf dem Wasser“ wird gerade gedruckt.

Mit unserem neuen Buch haben wir ein echtes Schätzchen gehoben: 1924 erschienen, war es Jahrzehntelang nur antiquarisch zu haben. Der Autor, Otto Protzen, geriet in Vergessenheit. Zu Unrecht wie wir fanden, nachdem wir uns durch die Originalausgabe in Frakturschrift durchgekämpft hatten. Was war das für ein cooler Typ: Maler, Zeichner, Erzähler, Bootsbauer, Familienvater und ganz nebenbei noch der beste deutsche Segler seinerzeit. Sechs Mal hat er allein den Samoa-Pokal der Sonderklasse aus den Händen von Kaiser Wilhelm II. entgegen genommen und über 100 weitere Preise gewonnen.

Von seinem Werdegang auf dem Wasser berichtet er in „40 Jahre auf dem Wasser“: Vom ersten Paddelausflug mit dem kleinen Bruder bis zur Sonderklasse-Regatta vor Marblehead (USA) mit anschließendem Frühstück bei Teddy Roosevelt. Man glaubt es kaum: Auch ein motorisiertes Hausboot hat er entworfen und ist sogar damit auf Törn gegangen – selbstverständlich mit Butler und Bootsmann. All die vielen Begebenheiten schildert er mit feiner Ironie, augenzwinkerndem Humor und viel Liebe zur Natur und zum Wassersport. Vor allem aber berichtet Otto Protzen überaus unterhaltsam aus seinen Logbüchern und Studienmappen, langweilig wird es mit ihm nie. Wenn Ihnen „Mit Butler und Bootsmann“ gefallen hat, werden Sie dieses Buch lieben.

Freuen Sie sich, einen weiteren Pionier des Wassersports kennen zu lernen! Mehr

Da wir Wert auf gute Verarbeitung legen, dauert es nun noch ein wenig, bis das gute Stück gebunden, geklebt, getrocknet und in unserem Lager ist. Der Drucker unseres Vertrauens, der schon viele schöne Bücher mit uns gemacht hat, hat uns beim Barte des Weihnachtsmanns versprochen, dass die ersten Exemplare am 7. Dezember unser Auslieferungslager erreichen. Das bedeutet für Sie: Bis Weihnachten langt’s locker!

Wir nehmen Ihre Bestellung ab sofort entgegen, dann gehören Sie zu den ersten Wiederentdeckern des Segelgenies vom Wannsee.

Mit freundlichen Grüßen von der Müritz und den besten Wünschen für die kommenden Feiertage

Dagmar Rockel
(Verlegerin)

PS Möglicherweise findet Ihr Buchhändler unsere Neuerscheinung nicht in seinem Computer. Sagen Sie ihm bitte, er kann den Titel direkt bei LKG in Leipzig bestellen. Oder nutzen Sie die Bestellfunktion

 

Skipper-Tipp: Tonnenspicker - 16. August 2011

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier bei uns an der Müritz ist die Welt zuweilen unübersichtlich. Vor allem auf dem Wasser. Das zeigt sich zum Beispiel, wenn ich von meinem Büro in der Marina Müritz mit dem Boot losfahren möchte. An der Hafeneinfahrt, wo der Claasseekanal in die Müritz mündet, liegt eine grüne Tonne. Ich wohne hier, also weiß ich, dass darunter ein Betonklotz liegt. Aber an welcher Seite fahre ich doch gleich vorbei?

Wie war das noch? In Bergfahrt liegen die grünen Tonnen rechts, ich fahre aus dem Hafen raus, also zu Tal, also lass ich das grüne Ding an Backbord. Eigentlich kann man sich auch mit einem Blick in den Törnatlas schnell Übersicht verschaffen. Aber letzte Woche kam mich Freddy Schweizer, erfahrener Skipper der Motoryacht „Antje“ und ebenso treuer wie kritischer Leser, besuchen. Er drückte mir ein kleines einlaminiertes Kärtchen in die Hand, das er selbst erfunden und gemacht hat: Auf der einen Seite ist die Betonnung in Talfahrt und auf der anderen Seite in Bergfahrt abgebildet. Jeweils in der Mitte zwischen Tonnen, Tafeln und Kreuzen ist ein Boot zu sehen. Ein Spickzettel für Skipper!

Solange man das Kärtchen immer umdreht, wenn sich die Fließrichtung ändert (zum Beispiel wenn ich jetzt Richtung Berlin nach links abbiege), hat man damit stets eine kleine Gedächtnisstütze am Fahrstand liegen, so dass man nicht lange umdenken muss.

Der Tonnenspicker ist ein bisschen wie das Bugstrahlruder oder die Betäubungsspritze beim Zahnarzt: Klar geht es auch ohne, aber mit ist netter.

Wir haben Ihnen Freddy Schweizers Spickzettel leicht modifiziert nachgezeichnet und bieten es Ihnen als kostenlosen Download zum Nachbasteln an. Einfach das PDF hier herunterladen, in Farbe ausdrucken und einlaminieren. (Falls Sie kein Laminiergerät zur Hand haben: die meisten Copyshops bieten das für wenig Geld an).

Viel Spaß beim Schnippeln und Kleben wünscht 

mit freundlichen Grüßen von der Müritz

Dagmar Rockel
(Verlegerin)

PS Natürlich sorgt der Törnatlas mit seinen zuverlässig eingezeichneten Tonnen und Fließrichtungspfeilen dafür, dass Sie sich notfalls auch ohne Freddys Tonnenkärtchen zurechtfinden. Hier geht es zur Bestellung. www.quickmaritim.de/bestellen/privatkunden

 

Der neue Törnplaner ist da! - 14. April 2011

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier bei uns an der Müritz gibt es neben Kranichen und Störchen noch einen Frühlingsboten: Den Törnplaner Mecklenburgische und Märkische Gewaesser. Der praktische Hafen- und nautische Reiseführer kommt heute frisch vom Drucker. Eine Palette steht schon bei unserem Versender, damit Sie prompt beliefert werden. Haben Sie schon bestellt? Falls ja, sollte Ihr Törnplaner in den nächsten Tagen im Briefkasten sein.

Sie haben noch nicht bestellt? Dann wird es aber Zeit, denn: Die Sonne scheint, die Tage sind lang genug zum Bootfahren und an den mecklenburgischen und märkischen Gewässern sind die Bürgersteige heruntergeklappt und die Cafégärten geöffnet. Achja, in anderthalb Wochen ist Ostern. Da ist der Törnplaner eine überaus nachhaltige Alternative zum Ei. Zur Bestellung geht es hier: www.quickmaritim.de/bestellen/privatkunden

An Informationsfülle ist das gerade mal 15 Euro preiswerte Buch nicht zu überbieten: 300 Häfen und Anlegestellen für Sportboote an über 200 Gewässern beschreiben wir detailliert, dazu geben wir Ihnen Landgangtipps für 280 Orte am Wasser und stellen über 50 Restaurants der Spitzenklasse vor. Von 106 Schleusen und beweglichen Brücken finden Sie die Betriebszeiten und natürlich alle für Sportboote relevanten Vorschriften. Mehr Infos und Probeseiten finden Sie hier: www.quickmaritim.de/buecher/toernbuecher/toernplaner-mecklenburgische-und-maerkische-gewaesser

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Dagmar Rockel
(Verlegerin)

PS Sie kommen so schnell nicht wieder aufs Wasser? Werfen Sie doch mal einen Blick in unserer Schmunzelbücher aus der Reihe Pleiten, Pech und Pannen auf dem Wasser: www.quickmaritim.de/buecher/belletristrik

Bunte Blätter von Quick Maritim Medien - 28. Oktober 2010

Liebe Leserinnen und Leser,
hier bei uns an der Müritz leuchtet der Herbst in diesen Tagen in rot, gelb, orange, dunkelrot und hellbraun. Zwischen den bunten Blättern scheint immer mal wieder das tiefblaue Wasser der Müritz durch, Sonnenstrahlen blitzen von den kleinen Wellen herüber - der Herbst ist hier definitiv großes Kino. Die ganze Pracht birgt jedoch auch eine absolute Wahrheit: Weihnachten rückt näher. Spätestens beim ersten Lebkuchenherz des Jahres wird uns seufzend klar, dass es Zeit ist, sich mit den Geschenken zu beschäftigen. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Die Mir-fällt-schon-noch-was-ein-Methode
Diese Vorgehensweise sorgt dafür, dass Sie den Herbst in Ruhe genießen können. Birgt jedoch das Risiko hektischer Adventssamstage, unausgereifter Ad-hoc-Käufe und Expresszuschlägen bei Internetversendern.
2. Die Liste-und-Haken-Methode
Diese Methode hat den Nachteil, dass sich ihre Mitmenschen lustig über Sie machen, wenn Sie generalstabsmäßig planen, wer was bekommt und wann Sie bei dem Geschäft, in dem es das jeweils am günstigsten gibt, ohne Umwege sowieso vorbeikommen. Der Vorteil der Methode ist, dass Sie Ihre Liste zu Hause am Küchentisch machen können, statt in der S-Bahn in die Innenstadt.

Für beide Vorgehensweisen gilt: Ideen fallen leider nicht wie Herbstblätter von den Bäumen. Aber wussten Sie eigentlich, dass eines der „100 wichtigsten Buecher fuer Segler” (laut „Yacht”), jetzt auch als kostengünstiges und trotzdem verschenk-taugliches Taschenbuch gibt? „Mit Butler und Bootsmann” ist toll fuer alle Fans von Müritz & Co und kostet nur 11,80 Euro. Und kennen Sie eigentlich unsere Reihe „Pleiten, Pech und Pannen auf dem Wasser”? Vier lustige Taschenbücher mit Texten und Cartoons fuer je 9,80 Euro. Mehr zur Belletristik von Quick Maritim Medien erfahren Sie hier. Übrigens: Wir liefern innerhalb von Deutschland an Privatkunden ohne lästige Versandkosten.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Dagmar Rockel
(Verlegerin)

Mehr davon?

In unseren Briefen an die Leser erfahren Sie Wissenswertes aus der Welt des Wassersports an den Mecklenburgischen und Märkischen Gewässern. Wir informieren Sie per elektronischer Post, wenn eines der Törnbücher überarbeitet vom Drucker kommt oder wir ein neues Buch gemacht haben, dass Sie lesen sollten. Aber: Wir schreiben Ihnen nur, wenn wir was zu sagen haben und belästigen Sie nicht mit langweiligem Werbemüll.

Wenn Sie unsere Briefe an die Leser bekommen möchten, nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie bitte eine E-Mail an post@quickmaritim.de